OFF Love - MY LOVE FOR YOU ... PROBABLY LOVE

OFF Love
MY LOVE FOR YOU ... PROBABLY LOVE (CD)
cd D
Max 006 CD

Image of the Record Front Side
Image of the Record Back Side
>o F F Love ist ein träumerischer Romantiker. Ein Digital Native zwar. doch keiner. der sich über das digitale Netzwerk selbst darstellt oder den Spielregeln der Inszenierung beugt. Informationen über ihn sind rar und werden es erstmal auch bleiben. Im dunklen Dickicht leuchtet das Licht manchmal doch am hellsten.< Sebastian Weiß
Sales Information:
Sebastian Weiß:
Minimalismus statt Perfektion und Emotionalität durch Distanz: Der französische Produzent o F F Love vermählt Dubstep-Kälte mit Ambient-Wärme und feiert deren Flitterwochen mit Boybands im Future-R'n'B-Land. (Foto: Leslie Kulesh) "Ich möchte nicht absichtlich schwierig sein. Ich denke aber, wir sind in einer seltsamen Zeit angelangt, in der dein Facebook-Profil deinem Karriere-Profil entspricht. Und deinem Profil beim Geheimdienst. Die fortschreitende Durchleuchtung des Menschen halte ich für gefährlich", gab Tom Krell alias How To Dress Well im letzten Jahr in einem ZEIT-Interview zu Protokoll. Der Amerikaner und Philosophie-Student gehört mit dieser Einstellung nicht zu den einzigen Verfechtern der gemäßigten Digitalität. Und dennoch korrespondiert seine Haltung mit einer Bewegung in der elektronischen Musik, der bereits im vergangenen Jahr Schlagzeilen machte: Witch House. Ein Genre, dessen Name natürlich Feinde der neologistischen Luftschlösser aufregen muss. Doch wer hinter die begriffliche Oberfläche blickt, erkennt interessante Koordinaten. Zum einen, dass es nichts mit klassischer House-Musik zu tun hat, vielmehr wird psychedelischer Dub mit zerstückelten Hip-Hop-Beats vermählt. Verstärkt um das New Yorker Label Tri Angle Records hat sich eine talentierte Künstlerschar (Balam Acab, oOoOO, Holy Other) formiert, die mit einer sensiblen Zärtlichkeit und den etwas schroffen Elementen des UK Garage an einer melancholischen, geisterhaften und einnehmenden Zukunftsmusik arbeitet. Auch wenn es ins dortige Raster gepasst hätte, so wurde auch hierzulande das Potential der entschleunigten Musik erkannt. Das Debütalbum des französischen Produzenten o F F Love erschien auf dem deutschen Label m=maximal, dem Sublabel der Berliner Plattform m=minimal. "Probably Love" schreibt nicht nur das Kapitel der latenten Soulisierung der elektronischen Musik aus dem vergangenen Jahr fort, es setzt sogar eine Reliquie der 90er-Jahre ins Zentrum: Boybands. o F F Love – "BE AROUND U" Was heutzutage entweder als Trash gefeiert oder als peinlich entwertet wird, gerät bei o F F Love zum zentralen Eckpfeiler. So zeigt er in einem Video Fragmente von East 17-Clips, verbindet Autotune-geschwängerte Vocal-Passagen mit sentimentalem R'n'B-Pathos. Die Hall-Schwaden erledigen den Rest. Es ist (s)ein Statement zur überkandidelten Zurschaustellung der emotionalen Schmerzverarbeitung. Dass der junge Knabe ähnlich wie Holy Other verhüllt auftritt, mit einem Ying-Yang-Kopftuch bedeckt, erschafft eine paradoxe Nähe. Die Distanz umarmt einen, da sich die evozierte Betroffenheit durch Zärtlich- und Verletzlichkeit selbst entschleiert. Während einige Songs auf ätherische Klangtexturen setzen ("i didn’t mean to"), wird hier und dort ein pop-affiner Future-R'n'B zelebriert ("close to u i'm not"). Die rudimentären Beat-Paraphrasierungen sind schleppend, minimalistisch und staubtrocken mit ihrer atemberaubenden Pointierung – ein temperamentvolles Espressivo, das sich mal der Dubstep-Kälte, mal der Ambient-Wärme bedient. Obwohl sich die halbe Stunde von "Probably Love" mit seinen Prinzipien des Simplen, Verschwommenen und Unnahbaren im Slow-Motion-Bereich einnistet, avancieren die zwölf Tracks keinesfalls zur entspannten Seelenmassage. Größtenteils sind es zwar klassische Schlafzimmer-Stücke, sowohl von der Stimmung als auch von der vermuteten Produktionsweise, die sich aber in eine unterschwellige Düsternis hüllen. o F F Love – "close to you i'm not" o F F Love ist ein träumerischer Romantiker. Ein Digital Native zwar, doch keiner, der sich über das digitale Netzwerk selbst darstellt oder den Spielregeln der Inszenierung beugt. Informationen über ihn sind rar und werden es erstmal auch bleiben. Im dunklen Dickicht leuchtet das Licht manchmal doch am hellsten.
(added: 2012-08-03 13:53:42 )
in stock
14.99 EUR *
c04-yz
VÖ:
16.07.2012